Oskar Maria Graf-Festtage

Oskar Maria Graf (1894 – 1967) war ohne Zweifel eine Ausnahmeerscheinung und ist bis zum heutigen Tag der weltweit bekannteste und zugleich umstrittenste Bürger der Gemeinde Berg. 2017, zum 50. Todestag, initiiert von Katja Sebald, fanden in Berg mit unserer Mitwirkung die Oskar Maria Graf-Festtage statt. 

Zusammen mit dem Film- und Hörspielproduzenten Andreas Ammer, der Kunsthistorikerin Katja Sebald sowie der Literaturübersetzerin und dritten Bürgermeisterin Bergs Elke Link sowie in Kooperation mit dem Literaturhaus München konzipierten, gestalteten und organisierten wir für die Gemeinde Berg die insgesamt 13 Termine umfassende Veranstaltungsreihe.

Unser Part umfasste unter anderem die Erstellung sämtlicher Drucksachen, die Konzeption, Umsetzung und Programmierung der Website omg-berg.de, sowie die Durchführung einzelner Veranstaltungen.

Die Festtagsreihe startete am 27.06.17 mit der Vernissage der historischen Ausstellung in der Galerie Wimmer, ehem Schlossbrauerei Berg.

Im Vorfeld digitalisierten und retuschierten wir ca. 150 historische Fotos, Briefe, Postkarten und mehr, um großformatige Exponate für die Ausstellung zu produzieren. Tatsächlich war dies auch eine Spurensuche für uns, da wir beim Bearbeiten der Motive den Ort Berg und die Umgebung neu entdecken, Gebäude oder Straßen wiedererkennen und vergleichen konnten, was sich verändert hatte und was nicht.

Hier noch ein paar Eindrücke von den weiteren Programmpunkten:

Ein 54-seitiger Bildband fasst die Veranstaltungsreihe noch einmal zusammen:

Oskar Maria Graf-Festtage 2017
Oskar Maria Graf-Festtage 2017, Fotobuch
Oskar Maria Graf-Festtage 2017, Fotobuch
Oskar Maria Graf-Festtage 2017, Fotobuch

Die kleine Auflage war sofort vergriffen, in der Gemeindebücherei, bzw. im Gemeindearchiv kann das Buch aber noch begutachtet, bzw. ausgeliehen werden.

Noch mehr Bilder und detaillierte Infos zu allen Veranstaltungen gibt es auf omg-berg.de!