PopUpKunst im Treppenhaus

PopUpKunst II: Auch die zweite Veranstaltung unserer neuen Reihe war ein wunderbarer Erfolg.  Mit „PopUp Kunst im Treppenhaus“ präsentierte sich der Marstall am See erneut als ungewöhnlicher Kunstort, denn dieses Mal erstrahlten das vordere Treppenhaus sowie lange Zeit verschlossene ehemalige Gesinderäume die Türen.

Cristina Blank, Gesine Dorschner, Steffi Kieffer, Felix Maizet, Stefanie Pietsch, Monika Roll und Enno Müller-Spaethe, die beinahe schon legendären Künstler aus dem Einbauschrank bespielten und verwandelten ein Wochenende lang das ehrwürdige Gebäude. Als akustische Türöffner betätigen sich der Künstler und Musiker Dazze Kammerl sowie unsere Hausband „Silverfish Surfers“.

Bilder von der Vernissage am 17.02.2017:

Mit „Kunst im Einbauschrank“ mischten die sieben befreundeten Künstler 2012 erstmals die Herrschinger Kulturszene auf, 2014 wurde die Gruppe mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Starnberg ausgezeichnet. Die „Künstler aus dem Einbauschrank“ stellen am liebsten in „Off-Spaces“ aus, gehen dabei installativ vor, reagieren auf die Gegebenheiten des jeweiligen Ortes und verzaubern ihn mit ihren Wortspielereien. Ihre Ausstellungen haben kein „Motto“ und folgen keinen Vorgaben. Mit spielerischer Lässigkeit bewegen sich die Künstler in den unterschiedlichsten Disziplinen von Malerei bis Objektkunst. Das Angebot ist ebenso geistreich wie poetisch, vor allem aber ist es nicht abgehoben und elitär: Von der Postkarte bis zum großformatigen Bild ist für jeden was dabei und man muss kein Kunstkenner sein, um mit dieser Art von Kunst Spaß zu haben.

PopUp Kunst“ ist ein Kooperationsprojekt von Yearning Communications und Katja Sebald.

Bilder vom zweiten Abend „Sound“, 18.02.2017:

Noch mehr Bilder gibt es in unserem PopUpKunst-Blog!